Kopfrechnen online üben - sehr beliebt

Aufgaben starten

Ø Dauer: 2 Minuten


Trainieren und lernen Sie das Kopfrechnen online von Zuhause aus an Ihrem PC. Alles was Sie dazu brauchen sind einige Übungsaufgaben. 

Kopfrechnen 1. Klasse

Bei den Kopfrechenaufgaben der ersten Klasse werden die Grundrechenarten Plus und Minus eingeübt. Dies entspricht in unseren Aufgaben zum Kopfrechnen dem Level 1. Die Zahlen, welche summiert oder subtrahiert werden, bleiben in der ersten Klasse noch einstellig. 

Kopfrechnen 2. Klasse 

Auch in der zweiten Klasse wird das Kopfrechnen noch mit Plus und Minus trainiert. Allerdings sind die Zahlen nicht mehr einstellig, sondern zweistellig. Am Anfang üben die Kinder zu einer zweistelligen Zahl eine einstellige zu addieren, oder zu subtrahieren. Wenn das gut beherrscht wird zu einer zweistelligen Zahl eine andere zweistellige Zahl addiert oder subtrahiert. Wählen Sie bei den Aufgaben für die 2. Klasse das Level 2 aus.

Kopfrechnen 3. Klasse

Das Einmalseins wird häufig bereits in der 2. Klasse eingeübt. In der dritten Klasse müssen sich die Kinder mit dem großen Einmaleins auseinandersetzen. Um das große Einmaleins zu beherrschen reicht das bloße Auswendiglernen nicht mehr aus. Hier ist Kopfrechnen gefragt und einige Tricks, die man zur Berechnung des großen Einmaleins anwenden kann.Mit unseren täglichen Übungen können Sie die Rechenfähigkeit enorm steigern. 

Kopfrechnen in den höheren Klassen und danach

Das Kopfrechnen begleitet uns ein Leben lang. Ob im Haushalt, beim Einkaufen, bei der Bank oder im Beruf: Das Kopfrechnen ist in vielen Alltagssituationen notwendig. Deshalb wird dem Kopfrechnen ein hoher Stellenwert beigemessen. In den höheren Klassen wird im Mathematik-Unterricht häufig der Taschenrechner verwendet. Da man sich aber schnell vertippen kann und die Zeit für das Nachrechnen knapp ist, ist auch kann Kopfrechnen noch immer wichtig. Beim Rechnen mit großen drei- bis zehn-stelligen Zahlen wird zur Kontrolle das Schätzen und Überschlagen von Ergebnissen wichtig. Genauso wichtig ist die Kopfrechnung bei der Bruchrechnung, Dreisatz- und Prozentrechnung. Bei vielen Schülern in den höheren Klassen rostet das Kopfrechnen aufgrund des Taschenrechners etwas ein. Das macht sich spätestens beim Einstellungstest für einen Ausbildungsberuf bemerkbar, denn dort sind häufig keine Taschenrechner erlaubt.

Kommentare (4)


Anonym
06.10.2015 - 14:11
Wie funktioniert die Rechnung mit dem Matthias

Antworten
3 0

anonym
28.10.2015 - 15:55
Lerne Deutsch du Analphabet

Antworten
3 3

Anonym
13.10.2015 - 20:51
5.klasse schade es hat nicht oder sschhon gutes rechnen für(1,2,3 klassen)

Antworten
2 1

Artt
01.06.2016 - 16:27
Rechnung zur Matthias-Aufgabe: Gegeben ist: 45+5*x=155 Frage: Welche Zahl kann ich für "x" einsetzen? Antwort: 5*22 (=110) + 45 = 155 -> Tipp für die 18*17-Aufgaben: rechnet zuerst: 18 + 7 = 25. Danach multipliziert ihr 25 * den gemeinsamen Nenner (=1) und habt 25 raus. An diese 25 hängt ihr nun eine "0" dran und habt 250. Nun, beim letzten Schritt, rechnet ihr 250 + 8*7 = 306. So einfach kann Kopfrechnen sein! Komplizierter wird erst, wenn der gemeinsame Nenner ca. 3 beträgt (z.B. 37 * 34). Gruß, Art

Antworten
0 0